Gebäude der Deutschen Botschaft

Herzlich Willkommen bei der Deutschen Botschaft Manama

Sprachkurse Manama Auschreibung für eine leitende Lehrkraft auf Honorarbasis.

Sprachkurse Manama Auschreibung für eine leitende Lehrkraft auf Honorarbasis. Seit 2009 unterrichten wir Deutsch als Fremdsprache, gemäß des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen in einem kleinen...

Ein Lösungsansatz zur Wiederaufforstung: Eine Baumschule in Indonesien

Cooperating for Sustainability - 49. Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) 2.-5. Mai, Frankfurt am Main

Deutschland ist vom 2. bis 5. Mai 2016 erstmals Gastgeber der Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB).

Kinder einer PASCH-Schule entdecken die Welt

Forum „Menschen bewegen“ zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mit Außenminister Steinmeier

Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) spielt in der aktuellen Legislaturperiode eine noch größere Rolle als zuvor.

(© AA)

Berlin Energy Transition Dialogue: Strategien für eine internationale Energiewende

Politiker, Unternehmer und Experten aus der ganzen Welt diskutierten auf der ersten internationalen Energiewendekonferenz im Auswärtigen Amt über gemeinsame Wege eines globalen Klimaschutzes.

(© AA)

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989

Im September 1989 hatten Tausende DDR-Flüchtlinge die deutsche Botschaft in Prag besetzt. Nach harten Verhandlungen in New York verkündete der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher dann auf dem Botschaftsbalkon den erlösenden Satz, der Geschichte schrieb: “Wir sind zu Ihnen gekommen….”

(© AA)

Falsche Erwartungen – Flüchtlinge kehren zurück in ihre Heimat

Menschen brechen aus unterschiedlichen Regionen der Welt auf, geben ihre Arbeit, ihr Haus auf, weil sie überzeugt davon sind, dass sie in Deutschland Zuflucht und eine wirtschaftliche Perspektive finden können. Es gibt jedoch kein Wirtschaftsasyl. Oft finden sie hier nicht das, was Gerüchte im Internet oder absichtlich von Schleusern verbreitete Falschinformationen versprechen. Immer mehr Flüchtlinge gehen deshalb freiwillig zurück in ihre Heimat.

Botschafter Alfred Simms-Protz mit Dr. Khaled Al Khalifa

Deutscher Botschafter Alfred Simms-Protz überreichte 105 Teilnehmern der Sprachkurse ihre Zertifikate

Deutscher Botschafter Alfred Simms-Protz überreichte im Beisein des Direktors des Isa Cultural Centers, S.E. Dr.Khalid Al Khalifa, 105 Teilnehmern der Sprachkurse ihre Zertifikate Am 30. März 2016 beg...

Portrait von Hans-Dietrich Genscher

Außenminister Steinmeier zum Tod von Außenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher

„Ich habe soeben hier in Duschanbe vom Tod Hans-Dietrich Genschers erfahren. Eine Nachricht, die mich tief bewegt und mit großer Trauer erfüllt. ...

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutscher OSZE-Vorsitz 2016 - "Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wieder herstellen"

Zum 1. Januar 2016 hat Deutschland den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen und trägt damit die Verantwortung, die Organisation 2016 sicher durch die stürmischen Zeiten aktueller Krisen und Herausforderungen zu führen. Am 14. Januar 2016 hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier die Einzelheiten des Vorsitzprogrammes den 57 Teilnehmerstaaten in Wien vorgestellt.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Windrad

Wissensplattform Erde und Umwelt

Auf der Wissensplattform Erde und Umwelt präsentieren Wissenschaftler der Helmholtz-Gemeinschaft aktuelle Forschungsergebnisse, Echtzeitdaten und Hintergrundwissen in Form von kurzen, verständlichen Artikeln, Infografiken, Bild- und Filmbeiträgen. Naturgefahren, Klimawandel und Schadstoffe sind die thematische Klammer des Online-Angebots.

Shaikha Mai bint Mohammed Al Khalifa empfing Botschafter Alfred Simms-Protz

Die Präsidentin der bahrainischen Behörde für Kultur und Antike (Baca) , Shaikha Mai bint Mohammed Al Khalifa empfing Botschafter Alfred Simms-Protz zum Gedankenaustausch zu künftiger Kooperation im K...

Treffen zwischen Botschafter Alfred Simms-Protz und Gesundheitsministerin Faiqa Bint Said Essaleh

Am Montag traf Botschafter Alfred Simms-Protz mit der bahrainischen Gesundheitsministerin, Faiqa Bin Said Assaleh, zusammen. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Intensivierung der bilateralen Zusam...

(© AA)

Flüchtlinge ohne Anspruch auf Asyl müssen Deutschland verlassen

Deutschland ist das Ziel vieler Flüchtlinge. 2015 wurden mehr als eine Million Asylbewerber registriert - so viele wie nie zuvor in einem Jahr. Es können bei weitem nicht alle bleiben.

Sprachprüfungen des Goethe-Instituts Abu Dhabi in Bahrain

Sprachprüfungen des Goethe-Instituts Abu Dhabi in Bahrain Am 16. Januar 2016 fanden wieder in Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft in Manama/Bahrain Fit in Deutsch 1-Prüfungen statt. 10 Teilne...

disability icons

Inklusion in Deutschland

Deutschland hat als einer der ersten Staaten das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-Behindertenrechtskonvention) sowie das Zusatzprotokoll am 30. März 2007 unterzeichnet und am 24. Februar 2009 ratifiziert. Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen eine gleichberechtigte Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu ermöglichen, Chancengleichheit in der Bildung und in der Arbeitswelt herzustellen und allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit auf einen selbstbestimmten Platz in einer barrierefreien Gesellschaft zu geben.

Außenminister Steinmeier im Deutschen Bundestag am 2. Dezember 2015

Einsatz gegen ISIS: Bundestag stimmt für Bundeswehr-Mandat

Der Deutsche Bundestag hat den Syrien-Einsatz der Bundeswehr mit bis zu 1.200 deutschen Soldaten beschlossen.

Hilfsgüterausgabe an Flüchtlinge in Erbil

Flüchtlingskrise – das leistet die deutsche Außenpolitik

Die Bewältigung der weltweiten Flüchtlingskrise ist eine internationale Herausforderung. Bekämpfung der Fluchtursachen und Aufklärung in Herkunftsländern - das sind die Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik.

Kuti-e Bagthscha: Frauen restaurieren Emirs Pavillon in Kabul

Das Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts

Seit 1981 unterstützt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts die Bewahrung kulturellen Erbes in aller Welt mit dem Ziel, das Bewusstsein für die eigene nationale Identität im Partnerland zu stärken und einen partnerschaftlichen Kulturdialog zu fördern. Das Programm hat sich zu einem sehr wirkungsvollen Instrument der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik entwickelt.

cutting cake

Tag der Deutschen Einheit 2015

Anlässlich des 25. Jahrestags der Deutschen Einheit lud die deutsche Botschaft in Manama zu einem Empfang in die Residenz des Botschafters ein.  Zu dieser Feierlichkeit haben sich  hochrangige Regieru...

Deutscher Botschafter besucht das Isa Cultural Centre

Deutscher Botschafter besucht das Isa Cultural Centre

07.10.2015  Deutscher Botschafter besucht das Isa Cultural Centre in Manama Im Gespräch mit dem  geschäftsführenden Direktor,  Dr. Khalid bin Khalifa Al Khalifa und seinen Mitarbeitern, unterstrich B...

Abschied vom Sicherheitsmitarbeiter Herrn Bahardeen

29.02.2016 Verabschiedung von Herrn Navashan Bahardeen durch die Kolleginnen und Kollegen der deutschen Botschaft Manama „Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst s...

Übergabe Zertifkat Lehrerschulung GI

Botschafter Simms-Protz händigt Teilnehmerbescheinigung zur Prüferschulung zu den Goetheprüfungen aus.

Botschafter Simms-Protz händigt Teilnehmerbescheinigung zur Prüferschulung zu den Goetheprüfungen für Jugendliche „Fit-in-Deutsch 1 und 2“ an Herrn Marc Farrell, Deutschlehrer an der Bahrain School, a...

Roland Stumpf GI und Maryam Al Derazi;Stefanie Russell

Frau Maryam Alderazi erhielt ein Stipendium des Goethe-Instituts zur Teilnahme an einem Intensivsprachkurs am Goethe-Institut Freiburg

Frau Maryam Alderazierhielt ein Stipendium des Goethe-Instituts zur Teilnahme an einem Intensivsprachkurs am Goethe-Institut Freiburg. Am 28.08.2015 beglückwünschten sie Herr Roland Stumpf, Stellvertr...

Studierende mit Laptop

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Sie möchten in Deutschland leben und arbeiten ? Deutschland bietet Fachkräften gute Perspektiven...

Chaillot-Preis 2014 für bahrainische Institutionen

Bild vergrößern Am 9. Dezember 2014, dem Vorabend des Internationalen Tags der Menschenrechte, hat Botschafter Adam Kulach, der Leiter der EU-Delegation in Riad, den Chaillot-Preis für die Förderung der Menschenrechte in der GCC-Region 2014 in Gegenwart der Botschafter der vier in Bahrain dauerhaft vertretenen EU-Mitgliedsstaaten (Deutschland, Frankreich, Italien und Vereinigtes Königreich) an die bahrainische Nationale Institution für Menschenrechte und den Ombudsman beim Innenministerium übergeben. Der Chaillot-Preis wird jährlich von der EU-Delegation in Riyadh, die auch für Bahrain zuständig ist, in Zusammenarbeit mit der EU-Delegation in Abu Dhabi und den Botschaften der EU-Mitgliedstaaten in den GCC-Ländern an Organisationen der Zivilgesellschaft oder öffentliche oder private Institutionen vergeben als Würdigung von Aktionen, Kampagnen und Projekten zur Förderung der Menschenrechte in der GCC-Region. Der Preis ist nach dem Palais de Chaillot in Paris benannt, wo am 10. Dezember 1948 die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen wurde. 

U.a. sollen mit der diesjährigen Verleihung des Chaillot-Preises die ersten Jahresberichte der genannten Institutionen gewürdigt werden. Sie können von den jeweiligen Websites heruntergeladen werden.

http://en.nihr.org.bh/

http://www.ombudsman.bh/en/

Außenminister von Bahrain, Khalid bin Ahmed Al Khalifa

Außenminister Scheich Khalid bin Ahmed Al Khalifa zu offiziellen Gesprächen am 21./22. Oktober 2014 in Berlin

  AM Sh. Khlaid mit BM Steinmeier Bild vergrößern (© Henric Jordan) AM Sh. Khalid in Berlin mit BMin von der Leyen Bild vergrößern (© Henric Jordan) AM Sheich Khalid mit Studenten Bild vergrößern (© Auswärtiges Amt) Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier empfing am 21. Oktober 2014 seinen bahrainischen Amtskollegen Außenminister Scheich Khalid bin Ahmed Al Khalifa in Berlin. 

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen neben den bilateralen Beziehungen vor allem regionale Fragen, darunter das gemeinsame Engagement im Rahmen der internationalen Allianz gegen die Terrormiliz IS.

Im Rahmen seines offiziellen Besuchs traf Außenminister Scheich Khalid bin Ahmed Al Khalifa ferner mit der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Petra Pau und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zusammen.

Mit Studenten diskutierte Außenminister Scheich Khalid die aktuelle Lage in der Region und mögliche Lösungsansätze.

DE Magazin und deutschland.de - Themenschwerpunkt: Was Außenpolitik bewirkt

Ob Flüchtlingskrise, Naturkatastrophen oder kriegerische Konflikte: Außenpolitisches Handeln prägt die Wahrnehmung Deutschlands in der Welt. Der Themenschwerpunkt „Was Außenpolitik bewirkt“ der neuen Ausgabe von „DE Magazin Deutschland“ und auf deutschland.de erläutert in Artikeln, Interviews und Porträts, wie Deutschland sich außenpolitisch engagiert und was sich dadurch für Menschen verändert. Dazu gibt es Interviews mit der neuen Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Bärbel Kofler und mit Antoine Gérard, dem Chef des Sekretariats des ersten Humanitären Weltgipfels im Mai 2016 in Istanbul.

E-Paper

Aktuelles Dossier „Was Außenpolitik bewirkt“

deutschland.de

Aktuelle Videothek auf deutschland.de

Praktikum in Deutschland

Karrierechancen durch Praktikum

Ein Praktikum ist ein prima Weg, um Karrierechancen auszutesten oder in der gewünschten Branche einen Fuß in die Tür zu bekommen. In diesem Monat haben wir bei Young Germany alle Informationen zusammengestellt, die Ihr braucht, um ein Praktikum in Deutschland zu finden, Euch erfolgreich dafür zu bewerben und die Chancen optimal zu nutzen.

Videos des Auswärtigen Amtes (Barrierefrei)

Das Auswärtige Amt in Zeiten der Globalisierung (Barrierefrei) Start

Das Auswärtige Amt in Zeiten der Globalisierung (Barrierefrei)

Was macht eine deutsche Auslandsvertretung Start

Was macht eine deutsche Auslandsvertretung? (Barrierefrei)

Helfer in Not - Das Auswärtige Amt als Dienstleister (Barrierefrei) Start

Helfer in Not - Das Auswärtige Amt als Dienstleister (Barrierefrei)

Wie wird deutsche Außenpolitik gemacht (Barrierefrei) Start

Wie wird deutsche Außenpolitik gemacht? (Barrierefrei)

Auswärtiges Amt in den Vereinten Nationen (Barrierefrei) Start

Auswärtiges Amt in den Vereinten Nationen (Barrierefrei)

Botschafter Alfred Simms-Protz

Sicherheitshinweis

aktueller Sicherheitshinweis für deutsche Staatsangehörige in Bahrain

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Hubschraubereinsatz

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.

IPS-Sonderprogramm Arabische Staaten 2016

hier finden Sie den Link zum IPS-Sonderprogramm Arabische Staaten 2016

Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

disability icons

Deutschland hat als einer der ersten Staaten die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen eine gleichberechtigte Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu ermöglichen, Chancengleichheit in der Bildung und in der Arbeitswelt herzustellen und allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit auf einen selbstbestimmten Platz in einer barrierefreien Gesellschaft zu geben.

Bildband Kulturwelten

Rettung der Wandmalereien des Vat Sisaket in Vientiane

In dem dreisprachigen Bildband "Kulturwelten" dokumentiert das Auswärtige Amt anhand von einigen Beispielen, die für Hunderte andere in aller Welt stehen, welchen außenpolitischen Wert der Kulturerhalt hat. Er vermittelt eine Ahnung davon, an welchem unermesslichen kulturellen Erbe wir alle teilhaben.

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Berliner Zeitungsmarkt

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland

Der Regionalarzt informiert

Regionalarzt

Zuständig für die Botschaft Manama ist die Regionalarztdienststelle in Nairobi. Sie wird geleitet von Dr. med. Gerhard Boecken, dessen Zuständigkeitsbereich vorerst die folgenden Länder umfasst: Bahra...

Bilaterale Beziehungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing am 28. November 2011 Kronprinz Salman bin Hamad bin Isa Al Khalifa in Berlin.

Am 17. Mai 1972 wurden die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Bahrain aufgenommen. Ein Rückblick in Bildern

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Sicher reisen - mit der App des Auswärtigen Amts

Sicher Reisen

Die App des Auswärtigen Amts. Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für Sie die nötigen Informationen für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.

Videos aus Deutschland

(© AA)

Menschen bewegen – mit Streetfootball

(© AA)

Menschen bewegen – mit Stelzen

(© AA)

Menschen bewegen – mit Medizintechnik

(© AA)

Menschen bewegen 2016

(© AA)

Weder Boomtown noch Hypezig – einfach Leipzig

(© AA)

Interkulturelle Musikszene Deutschland

(© AA)

Tag der offenen Tür 2015

(© Auswärtiges Amt)

Mein Deutschland: Bestatterin Vildane Uludağ

(© AA)

Mein Deutschland: Poetry Slammer und Autor Sulaiman Masomi

(© Auswärtiges Amt)

Mein Deutschland: Schauspielerin Dayan Kodua

(© Auswärtiges Amt)

Das Humboldt-Forum im Stadtschloss Berlin

(© Auswärtiges Amt)

Deutsch-Israelischer Jugendkongress 2015: Ein Videotagebuch

(© AA)

2019 - 100 Jahre Bauhaus

(© AA)

Mein Deutschland: Die Stadtteilmutter Hanim Krimmling

(© AA)

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam

(© Auswärtiges Amt)

Imame und Rabbiner radeln gemeinsam auf Tandems durch Berlin

(© AA)

Die Ausbildung im höheren Auswärtigen Dienst

(© AA)

Hinter den Kulissen der Berlinale: Die Dolmetscher

(© AA)

Touristen im ehrenamtlichen Einsatz für Obdachlose

(© AA)

Dresden steht auf für Weltoffenheit und Toleranz

(© AA)

Festliche Grüße aus dem Auswärtige Amt

(© AA)

Schwibbögen: weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge

(© Auswärtiges Amt)

Frohes Fest und guten Rutsch

(© AA)

Die Clubkultur Berlins

(© AA)

25 Jahre World Wide Web – Was erwarten die Deutschen vom Internet?

(© AA)

Deutsches Backdiplom für Ausländer

(© Auswärtiges Amt)

Reiseland Deutschland: Klettern in der Sächsischen Schweiz

(© AA)

Musliminnen im Fußballverein

(© AA)

CrossCulture: Interkultureller Dialog mit der islamischen Welt

(© AA)

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989

(© AA)

Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

(© AA)

Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt